Beim Kartoffelanbau spielen einige Pflanzenprozesse eine entscheidende Rolle, die letztendlich den Ertrag und die Sortierung bestimmen. Diese wichtigen Prozesse sind: Austreiben der Augen, Bewurzelung, Knollenbildung, Festhalten der Knollen, Entwicklung von Stärke und Knollenfüllung. Diese Prozesse können vom Erzeuger durch den Einsatz der richtigen Blattdüngemittel und Bio-Wachstumsstimulatoren zum richtigen Zeitpunkt positiv beeinflusst werden.

Wählen Sie ein Stadium für mehr Infos

Stadium 1 Setzen / Anhäufeln
Stadium 1

Setzen / Anhäufeln

Setzen / Anhäufeln

Unmittelbar nach dem Pflanzen/Ernten treiben die Augen der Pflanzkartoffel aus und die Wurzelentwicklung beginnt. Aus den Augen wachsen die Stängel der Pflanze und bilden so die Grundlage für die Größe der Pflanze. Je mehr Stängel, desto größer und kräftiger die Pflanze. Gut ausgebildete Wurzeln wiederum sorgen für eine gute Aufnahme von Mineralien und Feuchtigkeit und bilden so die Grundlage für eine gute Ernte.

Ein sehr wichtiges Mineral in diesem Stadium ist Phosphat. Eine Kartoffelpflanze braucht Phosphat für die Wurzelentwicklung, aber auch für die Produktion aller Arten von Enzymen und Pflanzenhormonen, die alle Prozesse in der Pflanze regulieren. In den relativ kalten Frühjahrsböden ist Phosphat jedoch nicht ohne weiteres verfügbar.

Die Pflanzenverfügbarkeit von Phosphat im Boden kann durch die Gabe von Huminsäure positiv beeinflusst werden, was zu einer guten Wurzelentwicklung in diesem Stadium beiträgt.

Darüber hinaus ist Bor auch wichtig für eine gute Entwicklung der Pflanzen und viele andere wichtige Prozesse. Optima Soil Humi-B ist eine reine Huminsäure mit 2,3% Bor.

Empfehlung

Vorausgesetzt, Sie haben bei der Bodenvorbereitung NICHT Optima Soil Humi-B oder ein Flüssighumus verwendet.

Bodenaufbringung - Optima Soil Humic: 25 Liter/Hektar

Oder

Bodenaufbringung - Optima Soil Humi-B: 30 Liter/Hektar ganzes Feld oder 20 Liter/Hektar in der Reihe

Relevante Produkte

Stadium 2 Aufkommen des Laubes
Stadium 2

Aufkommen des Laubes

Für dieses Stadium hat Soiltech keine spezifischen Produkte.

Stadium 3 Knollenbildung
Stadium 3

Knollenbildung

Hierbei handelt es sich um ein entscheidendes Stadium im Kartoffelanbau. Unser Ziel ist es, dass sich möglichste viele "Haken" an der Wurzel auch tatsächlich zu Knollen entwickeln. Der Prozess der Knollenbildung verläuft besser, wenn bestimmte natürliche Stoffe verfügbar sind. Da sich die Kartoffelpflanze in dieser Phase noch voll im Wachstum befindet, Blätter entwickelt und gleichzeitig auch Knollen bilden muss, kann die Pflanze in diesem Stadium durchaus etwas Unterstützung gebrauchen.

Eine Blattspritzung mit Optima Leaf-Amino um den Knollenansatz herum fördert die Proteinproduktion und reduziert die Auswirkungen von Faktoren, die den Knollenansatz behindern können. Der Einsatz von Optima Leaf-MnZn+ versorgt die Pflanzen mit den wichtigen Elementen Mangan und Zink. Diese sind entscheidend für die optimale Entwicklung des Chlorophylls und damit der Photosynthese.

Für weitere Informationen gehen Sie zur Knollenbildung.

Empfehlung :

Blattaufbringung 3 mal - Optima Leaf NPK+: 2 Liter/ha (alle 14 Tage)

Blattaufbringung – Optima Leaf-Amino: 1,5 Liter/ha (zur gleichen Zeit wie die Fungizidanwendung)

Blattaufbringung 5 mal – Optima Leaf-MnZn+: 1 Liter/ha (alle 14 Tage)

Blattaufbringung - Optima Leaf-range: 0,5 - 2,0 Liter/ha (alle 14 Tage)

Stadium 4 Knollenfüllung, Festhalten der Knollen und Bildung von Stärke
Stadium 4

Knollenfüllung, Festhalten der Knollen und Bildung von Stärke

Für eine gute "Füllung der Knolle" ist es wichtig, dass die Kartoffelpflanze genug Mineralstoffe aufnehmen kann, um die Bildung von Stärke gut in Gang zu halten. Die Praxis zeigt, dass die Mineralstoffaufnahme in dieser Zeit nicht immer optimal verläuft. Gründe hierfür sind zum Beispiel zu nasse, zu warme oder zu trockene Bedingungen. So ist eine Pflanze bei einem zu trockenen Boden beispielsweise nicht in der Lage, Mineralstoffe aufzunehmen, da diese nur in aufgelöster Form über die Bodenfeuchte aufgenommen werden können. Bei zu kalten Witterungsbedingungen nimmt die Pflanze weniger Wasser auf (und demnach auch weniger darin aufgelöste Mineralstoffe), weil sie auch weniger Wasser verdunstet.

Blattdüngung ist auf jeden Fall eine gute Möglichkeit, einer Pflanze die zusätzlichen Mineralstoffe und Spurenelemente anzubieten, die sie zur Bildung von Stärke benötigt.

Abgesehen von Mineralstoffen und Spurenelementen ist Kalium auch ein wichtiges Element für die Knollenfüllung. Kalium spielt eine wichtige Rolle bei Bildung und Transport von Zucker sowie bei der Stärkebildung in der Knolle. Eine Kaliumgabe wirkt sich in dieser Zeit daher sehr gut auf die Kartoffelpflanze aus.

Empfehlung :

Blattanwendung 3 Mal - Optima Leaf-K: 5 Liter/ha, alle 14 Tage

Blattanwendung - Optima Sugar+ : 3 x 3 L/Ha, alle 14 Tage

Relevante Produkte

Stadium 5 Nachreifung
Stadium 5

Nachreifung

Blattanwendung - Optima Leaf-Amino: 1,5 l/Ha (gleichzeitig mit der Fungizidanwendung)